Parksportpiloten

Sport und Bewegung für Flüchtline

ParkSportPiloten

Sport und Bewegungsangeboten und Angebote für Geflüchtete

Ziel der ParkSportInsel ist es, Sport- und Bewegungsangebote im Wilhelmsburger Inselpark zu initiieren und mithilfe der Partner und Mitglieder umzusetzen.

Bereits 2015 und 2016 konnten eine Vielzahl an kostenfreien Veranstaltungen und Angeboten wie der inklusive Make a Difference Day (MADD) und verschiedenste Thementage, wie der Wassersporttag oder das große Herbstleuchten im Inselpark, verwirklicht werden.
Zusätzlich wurden ein regelmäßiges Wochen- sowie sportliche Ferienprogramme für die Wilhelmsburger Bewohner und weitere Parkbesucher durchgeführt. Mit dem diesjährigem Projekt „ParkSportPiloten“ hat die ParkSportInsel den Wilhelmsburger Inselpark und die dazugehörige „Welt der Bewegung“ nun auch Personengruppen eröffnet, die sonst kaum oder nur wenig Zugang zu Bewegung, Spiel und Sport haben. Als „ParkSportPiloten“ bringen Jugendliche und junge Erwachsene Bewohnern der nahegelegenen Zentralen Erstaufnahmestelle sowie Wilhelmsburger Bürgerinnen und Bürgern die sportlichen Möglichkeiten des Wilhelmsburger Inselparks näher.
Bedarf ist da: Nur wenige junge Menschen im Stadtteil sind im hamburgweiten Vergleich Mitglied in Sportvereinen oder nutzen regelmäßig die kostenfreien Bewegungs- und Sportangebote des Wilhelmsburger Inselparks. Hier ist die ParkSportInsel gemeinsam mit den Kooperationspartnern durch die Qualifizierung der „ParkSportPiloten“ aktiv geworden. Insgesamt 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, unter anderem eines Oberstufen-Sportprofils der kooperierenden Stadtteilschulen Stübenhofer Weg, Stadtteilschule Wilhelmsburg und Nelson Mandela Schule, wurden zunächst vom Genossenschaftsmitglied SportJobs zu „ParkSportPiloten“ ausgebildet.

 

In dieser Qualifizierung wurden den Teilnehmer bewegungspraktische Grundlagen, Sporttheorie, rechtliche Aspekte und unterschiedliche Methoden der Team- und Gruppenarbeit vermittelt. Viele der qualifizierten Schülerinnen und Schüler haben selbst einen Migrationshintergrund, verfügen so über einen leichteren Zugang zur Zielgruppe und können neben sportfachlicher Hilfestellung zusätzlich am eigenen Beispiel Chancen und Möglichkeiten aufzeigen, von Qualifizierungs- und Weiterbildungsangeboten zu profitieren.

Sport ist ein wesentlicher Bestandteil unserer Kultur und als solcher perfekt dazu geeignet, wichtige gesellschaftliche Werte und soziale Kompetenzen zu vermitteln und die eigene Persönlichkeit zu stärken. Über das Abholen der Kinder in der Zentralen Erstaufnahmestelle konnten die ParkSportPiloten außerdem Einsicht in gesellschaftliche Geschehnisse nehmen und die Bewohner vor Ort kennenlernen. Zusätzlich agieren sie, da sie bereits über einen gefestigten Freundeskreis im Quartier verfügen, als Multiplikatoren und Kontaktpersonen. Durch die Möglichkeit des regelmäßigen Beisammenseins wird der Wilhelmsburge Inselpark so ein Ort der konfliktfreien Begegnung, der von allen genutzt und genossen werden kann.

UMSETZUNG

Die ausgebildeten ParkSportPiloten gestalteten eine Vielzahl von Angeboten und Veranstaltungen mit. So z.B. beim großen MADD-Kultur- und Bewegungsfest in Kooperation mit den Wirtschaftsjunioren Hamburg und dem Bezirksamt HH-Mitte. Dort haben die ParkSportPiloten Mitmach-Bewegungsangebote des „Decathlons“, wie Slackline Rennen, Basketball und Ultimate Frisbee betreut.

Auch beim Integrationssportfest für Flüchtlinge der Elbinsel, „Fairplay – respect – tolerance: Sport & Spaß mit neuen Nachbarn!“, in Kooperation mit dem Bürgerhaus Wilhelmsburg und „Die Insel hilft“ waren die ParkSportPiloten aktiv: Ebenso haben sie auf der jährlichen, großen Veranstaltung „Herbstleuchten im Inselpark“ des Bezirksamts Hamburg Mitte verschiedene Stationen mitbetreut.

Schließlich wurden in den Sommerferien Ferienfreizeittage für Kinder aus den Erstaufnahmestellen verschiedener Altersgruppen umgesetzt.

Für diese Arbeit erhielt die ParkSportInsel durch die Stiftung Lebendige Stadt und dem Deutschen Olympischen Sportbund eine Anerkennung als “integrierende Sportstadt”.

KOOPERATIONSPARTNER

Kooperationspartner des Projektes „ParkSportPiloten“ sind die ParkSportInsel die Schulen Stübenhofer Weg und Nelson-Mandela-Schule, die Stadtteilschule Wilhelmsburg, die Homann-Stiftung, SportJobs, der Wilhelmsburger Inselpark, die Wirtschaftsjunioren Hamburg sowie das Bezirksamt Hamburg Mitte.

Wir danken allen Partnern, Unterstützern und Freunden.